Krebshilfe-Logo

Hier spenden

Aufgaben und Ziele

1910 wurde die Österreichische Krebsgesellschaft durch die beiden Chirurgen von Hochenegg und von Eiselsberg unter dem persönlichen Protektorat von Kaiser Franz Josef I. gegründet. Ursprünglich war es ein rein wissenschaftliches Gremium. Das in weiterer Folge entstandene Krebsforschungsinstitut ging in den Fünfzigern in den Besitz der Universität Wien über und wurde zum heutigen Krebsforschungsinstitut für angewandte experimentelle Onkologie. Die Sektion der Österreichischen Krebsgesellschaft Salzburg wurde im Jahre 1958 gegründet. Seit 1988 firmiert der Verein unter dem Namen Österreichische Krebshilfe Salzburg.

Seit 1910 arbeitet die Österreichische Krebshilfe mit ihren umfangreichen Aktivitäten beharrlich an folgenden Zielen:

▶ Hilfe und Beratung für Erkrankte und Angehörige
▶ Enttabuisierung der Krebserkrankung
▶ Information über Vorsorge, Früherkennung
▶ Information über Krebstherapien und Nachsorge
▶ Bewusstseinsbildung in der Öffentlichkeit
▶ Förderung der Krebsforschung

Download: Aktuelle Statuten